IDSA-Leitlinienautoren
Menu

Befangenheit der amerikanischen IDSA-Leitlinienautoren

4. Januar 2012 - Veröffentlichungen

6 von 14 Autoren oder ihre Universitäten haben ein Patent zum Thema Lyme-Borreliose oder einer Koinfektion.

4 der 14 Autoren wurden finanziell von Herstellern entsprechender Testkits gefördert.

idsa-leitlinien14 wurden von Versicherungen bezahlt, um ihren Beitrag zu manipulieren oder im Rechtsstreit als Berater zu fungieren.

9 der 14 Autoren oder ihre Universitäten haben Geld von Herstellern eines Impfmittels erhalten.

Merrill Goozner, Director, Center for Sience in the Public Interes sagt: 9 von 14 Autoren haben  mit Herstellern von Produkten für diese Krankheit ein gemeinsames Interesse.

Die Daten stammen aus „Under our Skin“ von Open Eye Produktions und aus „Die verschwiegene Epidemie“ von Birgit Jürschik-Busbach

Download des Artikels

 

Ein Kommentar
Suryani

Auch ich wfcrde gerne mit Frau Birgit Jfcrschik-Busbach Kontakt aufnehmen. Geben Sie bitte mal ein (in Google): boorsliree gfcnther schust und lesen Sie: Durch die Hf6lle und zurfcck Mit freundlichen Grfcssen Gfcnther Schust

antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.