14. Veröffentlichung zur Datenerhebung - Borreliose Nachrichten
Menu

14. Veröffentlichung zur Datenerhebung

6. März 2019 - Datenerhebung

14. Veröffentlichung zur Datenerhebung


Das ist die 14. Auswertung unserer Umfrage unter Betroffenen zur Datenerhebung des Internetportals www.borreliose-nachrichten.de.

Stand 05.03.2019

Wir werden an dieser Stelle regelmäßig zusätzlich eingegangene Daten publizieren.


970 ( 64,32% ) der 1508 befragten Personen erinnern sich an einen Zeckenstich.



638 ( 42,31% ) der 1508 Befragten hatten ein Erythema migrans, 870 nicht.


Bei 304 ( 20,16% ) der 1508 befragten Erkrankten wurde die Diagnose Borreliose im 1. Arztkontakt gestellt, bei 1204 nicht.


Bei 768 ( 51,99% ) der 1508 befragten Erkrankten wurde zur Behandlung der Borreliose eine Antibiotika-Therapie länger als 3 Wochen durchgeführt, bei 740 kürzer als 3 Wochen.


636 ( 43,23% ) der 1508 Befragten wurden auf Ko-Infektionen getestet.


536 ( 69,79% ) der 768 Befragten, die länger als 3 Wochen Antibiotika genommen haben, erlebten Verbesserungen der Beschwerden.


363 ( 49,05% ) der 740 Befragten, die weniger als 3 Wochen Antibiotika genommen haben, erlebten Verbesserung der Beschwerden.


Fazit: Bei 1360 ( 90,19% ) der 1508 Befragten kam es trotz antibiotischer Behandlung zu Beschwerde-Rückfällen.

Wie viele Ärzte haben Sie nach Beschwerde-Beginn aufgesucht bis zur Borreliose-Diagnose?

Insgesamt befragte Personen: 1508
Insgesamt besuchte Ärzte: 10188
Durchschnittliche Anzahl: 6,76


1204 ( 79,84% ) der 1508 Befragten haben nicht im 1. Arztkontakt die Diagnose Borreliose erhalten.

Wie viel Zeit ist nach Beschwerde-Beginn bis zur Diagnose vergangen?

Die 30 erfassten Hauptsymptome in ihren unterschiedlichen Ausprägungen:


(Wir haben hier eine Palette von 30 Hauptsymptomen zu Gunsten der statistischen Auswertbarkeit vorgenommen.)

1446 ( 95,89% ) der 1508 befragten Erkrankten ist das Auftreten der Symptome in Schüben mit symptom-armen Intervallen in individuell unterschiedlicher Länge bekannt.


1475 ( 97,81 % ) der 1508 Befragten kennen die Symptome Erschöpfung, Leistungsverlust, fehlende Ausdauer / Kondition.


1327 ( 88 % ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Gelenkschmerz / -schwellung der Arme / Hände / Finger.

1325 ( 87,86% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Gelenkschmerz/ -schwellung der Beine / Füße.

1395 ( 92,51% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Rücken- und Schulterschmerzen.

1381 ( 91,58% ) der 1508 kennen das Symptom Kopf- und Nackenschmerzen mit Steifigkeit.


1370 ( 90,85% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Brennen, Stechen, Kribbeln an unterschiedlichen Körperstellen.


1246 ( 82,85% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Sehstörungen, Schleier / Schlieren-Sehen, entzündliche Augenveränderungen.


1136 ( 75,33% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Hörstörungen, Pfeifen, Rauschen oder Brummen, Tinnitus.

1208 ( 79,84% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Taubheitsgefühle / Lähmungserscheinungen.

1364 ( 90,45% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom situations-unangemessenes Frieren oder Schwitzen, verändertes Temperaturempfinden.

1242 ( 82,36% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Gang- und Greifunsicherheit.

1211 ( 80,31% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Störungen der Feinmotorik / Koordinationsstörungen.

1247 ( 82,69% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom nächtliches Schwitzen.

1137 ( 75,40% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom nächtlicher Harndrang.



1375 ( 91,18% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom muskelkater-ähnliche Gefühle ohne vorherige Belastung.



1247 ( 82,69% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom nächtliches Schwitzen.

1160 ( 76,92% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Blasen- und sexuelle Funktionsstörung.

1398 ( 92,71% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Schlafstörungen (zu viel bzw. zu wenig / schlechtes Ein- und Durchschlafen).

 

1253 ( 83,09% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Schwindel.


1395 ( 92,51% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Konzentrations-, Denk-, Wahrnehmungs- oder Orientierungsstörung.

1329 ( 88,13% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Wortfindungsstörungen.

1220 ( 80,90% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom „Nebel“ im Kopf / demenz-ähnliche Symptome.

1112 ( 73,74% ) der 1508 Befragten kennen psychiatrische Symptome.

1243 ( 82,43% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Kurzatmigkeit und Atemnot bei nur geringer Belastung.

1020 ( 67,64% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Atemwegsinfekte.

1296 ( 85,94% ) der 1508 Befragten kennen Herz-Kreislauf-Symptome, Blutdrucksteigerungen, Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen.

1259 ( 83,49% ) der 1508 Befragten kennen Magen-Darm-Symptome.

1096 ( 72,68% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom plötzliche Gewichtsveränderungen, Zu-/Abnahme ohne Änderung der Ernährung.

1197 ( 79,38% ) der 1508 Befragten kennen Hautsymptome – Juckreiz, Veränderungen etc.

747 ( 57,29% ) der 1508 Befragten kennen das Symptom Haarausfall.

Wenn Sie selbst an dieser Umfrage teilnehmen möchten, klicken Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.