Versicherungen Borreliose, Kampf gegen private Versicherungen
Menu

Kampf gegen private Versicherungen

5. Juli 2015 - Versicherungen

Versicherungen Borreliose: Dieser Film zeigt deutlich mit welchen Schwierigkeiten auch Borreliosepatienten zu rechnen haben, wenn sie den Versicherungsschutz für das Unfallereignis Borreliose aus ihrer privaten Unfallpolice in Anspruch nehmen müssen.Versicherungen-Borreliose

Es ist entscheidend, dass Sie einen Fachanwalt für Versicherungsrecht (bei privaten Versicherungen) und einen Rentenberater (bei Themen aus dem Sozialversicherungsrecht) hinzu ziehen.  Der Ihnen seit Jahren bekannte Rechtsanwalt hat keine Chance bei Versicherungen als Gegner, wenn er keine Spezialisierung im Fachgebiet hat. Lassen Sie sich nicht von diversen Ablehnungsschreiben, die beispielsweise durch Begutachtungen nach Aktenlage begründet werden, verunsichern.

Versicherungen-Borreliose-ChartDie Gutachter der Versicherer benennen ausschließlich IDSA-nahe Literaturquellen und verfügen persönlich meist über keinerlei Erfahrung in der Diagnostik oder Therapie dieser Multisystemerkrankung Borreliose.

Häufig beziehen sie einen wesentlichen Anteil ihres Einkommens aus der medizinischen Begutachtung im Auftrag von Versicherungen. Gerade bei der Begutachtung für private Unfallversicherer wird mit einem Steigerungssatz (Multiplikator) von 3,5 abgerechnet. So erklärt sich die recht hohe Motivation für eine auftraggeberkonforme Begutachtung.

Gutachter – die heimlichen Richter

Am 07.02.2013 titelte das ERSTE „Fragwürdige Experten – Wie neutral sind medizinische Gutachter“.

Auch hier zeigt sich wieder, dass die von Versicherern beauftragten Experten, keineswegs dem real vorhandenen Befund beim Patienten Rechnung tragen.

ARD Kontraste Wie neutral sind Gutachter?

Schlagwörter:

4 Kommentare
Ingrid

Speziell diese Gesellschaft hat es sich zu eigen gemacht per Aktenlage Ansprüche abzuschmettern. Wichtig ist hier nicht nur ein Anwalt, sondern ein Fachanwalt für Versicherungsrecht, denn nur diese Fachgruppe ist in der Lage in den Untiefen des Versicherungsrechtes was zu erreichen.

Uli

Habe gerade vom Versicherer “ versichern heisst verstehen “ eine Ablehnung erhalten. Der Ltt test sei unzureichend, meine Beschwerden passen nicht in das v Robert Koch Institut gefassten Regeln, alles wurde im schriftlichen Verfahren gemacht. Bin sprachlos. Werde anwalt einschalten und wohl klagen müssen, obgleich ich gesundheitl gar nicht in der Lage bin, seit Februar d.J habe ich nur noch schmerzen, kann kaum noch schlafen, meine Konzentration hat stark nachgelassen, bin mit 54 Jahren vergesslich geworden, u. sogar teilweise inkontinent. Mein Leben geht mit dieser Krankheit den Bach runter und die Versicherung …versteht

    Angelika Göbel

    Kopf hoch, auch wenn es weh tut! Ich habe von einer Unfallversicherung schon zu lesen bekommen, dass ein Katzenbiss im Krankenhaus stationär behandelt kein Unfall sei, weil geringfügig wie eine Hautabschürfung. Die probieren ob sie sich Geld sparen können, egal um was es geht. Da hilft nur ein guter Anwalt.
    Es gibt auch noch die Möglichkeit der Prozessfinanzierung und – einschätzung. Firmen bieten an, die Prozesskosten zu übernehmen und im Vorfeld verschiedene Richter nach wahrscheinlichem Ergebnis zu befragen. Dafür verdienen sie %tual an der Versicherungssumme. Wenn man verliert sitzt man dafür nicht auf den Kosten. Rechtschutz und guter Anwalt ist natürlich besser. Alles Gute für den Prozess und die Gesundheit. PS: Habe das gleiche Problem mit meiner Unfallversicherung, auch wegen Borreliose.

    Uli

    Fortsetzung,
    2 Gutachten nach Aktenlage ich bin ein Simulant , das Verfahren läuft nun seit 2014 , es wurde erneut vom Gericht ein Gutachten in Auftrag gegeben, der Gutachter hatte in 1,5 Seiten festgestellt ich leide nicht unter Botteliose , weil das Ergebnis der Seroloe negativ war, ja negativ weil er das Ergebnis vor dem Ereignis genommen hat. Die versicherung war der Meinung das riesengroße erythem kann als Foto auch von einer anderen Person sein, der Gutachter zweifelte das Erythem an, es ist zweifellos meinem Bein zu zuordnen. Versichern heißt verstehen , bedeutet jeden Schaden möglichst im keime zu ersticken. In dem ersten Prozesstag wurde eine kleine Einmalzahlungen angeboten, mit den Worten die versicherung sei keine Krankenversicherung Sonden eine Unfallversicherung, und der Betrag wäre einem fehlenden Finger gleichzusetzen….. ich würde es vorziehen den Finger verloren zu haben, mein Leben ist durch die Borreliose mehr als beeinträchtigt , und ein Gutachter der sich eine Stunde Zeit nimmt macht es weiter kaputt . Ich kann dieses Vorgehen nicht mehr nachvollziehen, wie gleichgültig Gutachter mit dem Leben von menschen spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.